Anton Hacker & Wanda Leben & Lauge Dideriksen – Schrammel.Tanz

 

© Karl Satzinger

 

Am Tanzboden im Strandbad können tanzfreudige am Seeufer nach Lust und Laune das Tanzbein schwingen. Wanda Leben, die sehr viel Zeit in Polen um von alten Meistern zu lernen verbringt, und Anton Hacker, der in Schweden Tanz studiert hat, werden Sie heuer speziell in die Welt der nordischen Tänze einführen. In Abwechslung dazu wird Lauge Dideriksen „weanarisch tanzen“ unterrichten.

 

Im Volkstanz ist die Verbindung, die zwischen Musikern und Tänzern entsteht, das Tanzen miteinander im ständigem Fluss und das (Er)finden eigener Tanzfiguren im Wechselspiel mit der Musik das Wichtigste. Diese ‚Figuren‘ sind Teil des Ganzen, sie entstehen immer wieder aufs Neue, werden improvisiert, wiederholt, verändert, der Musik folgend, je nach Fähigkeiten der Tanzenden. Die Tänzer lernen, wie man sich mit offenen Ohren auf dem Tanzboden zu schneller und langsamer Tanzmusik bewegen kann, sowohl im Paar, als auch in der Gruppe. Tanzmusiker spielen dazu. Ein Erlebnis für alle!

 

Die Tanzlehrer & Musiker

 

©  Alexandra Stanek                          © Anton Hacker                             © Markus Prieth

 

 

 

Wanda Leben

Tänzerin. Musikerin

Lebt seit 2007 in Wien, von wo aus sie reist, um ihrer Faszination an traditionellem Tanz und Musik nachzugehen. Sie schöpft aus dem Erfahrungsschatz ihrer Reisen durch Europa, der Begegnungen mit Menschen sowie der unzähligen Tanzflächen, über die sie sich bewegt hat. Ihr Augenmerk gilt der Improvisation im Volkstanz, der Verbindung zwischen Musik und Tanz, sowie Tänzern untereinander.

 

Anton Hacker

Tänzer. Tanzlehrer. Kontrabassist

Er reist seit Jahren als Tänzer und Musiker zu Folkfestivals in Europa, um an Workshops teilzunehmen, selbst zu unterrichten und in verschiedensten Formationen zum Tanz aufzuspielen. Er studierte Tanz am Eric-Sahlström-Institut in Schweden, weil ihn die dortige positive Tanzpädagogik begeisterte. Die Begegnung mit dem Geiger Hermann Fritz und anderen MusikerInnen weckte seine Zuneigung zu improvisiertem, traditionellem österreichischem Tanz, welche er gerne weitergeben möchte.

 

Lauge Dideriksen

Musiker

Ursprünglich beheimatet in der skandinavischen Musik, umfasst sein Repertoire auch französische und österreichische Musik, genauso wie Stücke von Zentral Europäischen Tanzmeistern aus dem 18. Jahrhundert. Der aus Dänemark stammende Künstler ist europaweit bekannt und bereits bei zahlreichen Festivals aufgetreten. Neben dem Musizieren erforscht Dideriksen den Einfluss der freien Rhythmen in der
Tanzmusik.

 

 

1. und 2. Wochenende

Sa., So., Schrammel.Tanz.Boden